Praxiseinsatz

Das ZeroClamp Nullpunktspannsystem wurde für den rauen Praxiseinsatz entwickelt. So sind z. B. alle Teile aus gehärteten und rostbeständigen Stählen, oder anderweitig korrosionsgeschützt.
Wenige Teile und eine hervorragende Abdichtung der unanfälligen Spannmechanik gewährleisten höchste Zuverlässigkeit, und dies seit mehreren Jahren mit einigen 100 Anwendungen.

   

Zusammenfassend kann über das ZeroClamp Nullpunktspannsystem gesagt werden:

  • ZeroClamp spannt spielfrei über Konen, Wiederholgenauigkeit < 2,5 µm.
  • ZeroClamp hat eine integrierte Ausgleichsfunktion (Thermosymmetrie) und verwendet nur einen einzigen Bolzentyp (keine Wander-, Schwert-oder Freibolzen).
  • ZeroClamp ist einfach und robust aufgebaut (ohne filigrane Kugelkäfige etc.) und somit auch kostengünstig herstellbar.
  • ZeroClamp wird pneumatisch geöffnet und spannt über Federspeicher. Aufgrund seines Klemmprinzips erreicht es die Werte hydraulischer Spannsysteme.
  • ZeroClamp ist nicht selbsthemmend. Bei einem etwaigen Ausfall kann die Palette über Abdruckschrauben entfernt werden (erforderliche Kraft  ca. 25.000 N pro Spannstelle bei 6 bar Version).

 

 

Einfache Aufspannung von Werkstücken ohne Störkonturen

 

 Herkömmliche Werkstückspannung   Spannen mit ZeroClamp  

 

 

 

Praxisbeispiel:

 

Serienteile mit einer Maschinenlaufzeit von 20 Minuten auf einer vertikalen Maschine ohne Palettenwechsler. Von diesen 20 Minuten werden 3 Minuten für das Ausspannen, Einspannen sowie Reinigen der Teile benötigt.

Mit ZeroClamp werden die Teile hauptzeitparallel auf einer zweiten Palette vorgerüstet und innerhalb einer Minute gewechselt.

Bei 10 Stunden täglicher Maschinenlaufzeit haben sich die Investitionen bereits nach 8 Wochen gerechnet.

 

 

 

 

Bilder

11 1
11 2
11 3
11 4
2 3
2 7
4 2
5 3
6 3
web 10
web 14
web img 0118
web img 0216
web img 0220
web img 0221
web img 0224
web img 0304
web img 0309
web r0010522
web r0010523
web s7001728
web s7001751

'''google