Alleinstellungsmerkmale

 

ZeroClamp

Automation

Marktübliche Systeme

Platzsparendes System

Optimale Ausnutzung durch individuelle Anordnung aller Komponenten innerhalb des Racks.

Durch automatisierte Spannmittel kann auf Schraubstöcke und Paletten verzichtet werden und somit eine noch höhere Werkstückdichte erreicht werden.

Großer Platzbedarf durch Palettenhandling und fest definierte Stellplatzgrößen → hoher Platzverlust bei  kleinen Werkstücken.

Oftmals wird auch eine hohe Deckenhöhe benötigt.

Durchgängiger Baukasten

Gewährleistung eines durchgängigen Baukastens durch Eigenprodukte für die Spanntechnik als Systemanbieter:

Manuelle und automatisierte Spannmittel, Greifer sowie der Beladeroboter aus einer Hand.

 

Roboter, Spannmittel und Greifersysteme von unterschiedlichsten Herstellern. Komplexe Fertigungsstruktur und aufwendige Komponentenintegration.

Einzigartiger Aufbau

Vielseitiges Handling von Spannmittel, Rohteile, Werkzeuge und Paletten.

Alle notwendigen Komponenten rüstet der Beladeroboter selbstständig.

Rack bevorratet alles was für den Fertigungsprozess benötig wird (z.B. Rack nur mit Werkzeug bestückt oder kombiniert mit Paletten).

 

Starres System das nur eine Beladungsart (Rohteil, Spannmittel oder Palette) unterstützt → Systementscheidung für eine Art der Beladung. Hoher Rüstaufwand bei veränderter Fertigungssituation.

Keine flexible Erweiterung des Werkzeugspeichers möglich → zusätzlich große und kostenintensive Werkzeugmagazine werden benötigt.

Individuelle Gestaltung

Unterschiedliche Fertigungsaufträge und –mengen können platzsparend in einem Rack gehandelt werden.

Automation kann auf bis zu drei Racks erweitert werden. Werkstück- oder Palettengröße kann jederzeit individuell auf bis zu  600 x 400 mm angepasst werden.

 

Werkstückspeicher, mit fest definierten Platzgrößen. Systementscheidung bei der Wahl der Palettengröße → unnötiger Platzverlust bei kleinen Bauteilen und schwer erweiterbare Lagerplätze.

Flexibler Einsatz

Zugang zur Maschine ist immer gewährleistet. Racks können laufzeitparallel mit geringem Personalaufwand vorgerüstet und per Hubwagen transportiert werden. Beladeroboter unterstützt Maschinenbediener im manuellen Betrieb durch den Kranmodus mit 100 kg Traglast.

 

Erschwerter bis kein Zugang zum Maschinentisch. Ein manueller Betrieb der Werkzeugmaschine ist somit nicht mehr möglich.

Großer personeller Aufwand bei der Bestückung der Automatisation oder Änderung des Fertigungsauftrags.

Universelle Automation

Beladeroboter kann auf unterschiedlichsten Werkzeugmaschinen adaptiert werden.

Ein Robotersystem für mehrere Werkzeugmaschinentypen.

 

Fest installiertes Beladesystem das nur für einen Maschinentyp konzipiert ist.

Optional auch nicht erweiterbar.

Verschiedene Automatisierungsanbieter für die gesamte Fertigung.

Schneller Einsatz

Geringer Schulungsaufwand und einfache Bedienung durch intuitive Teach-In Funktion ermöglicht den schnellen Einsatz der Automation, sowie den Betrieb auch bei Personalausfall.

Bedienung des Beladeroboters ähnelt die einer CNC-Maschine.

 

Komplexe Steuerungstechnik und teilweise hoher Schulungsaufwand. Hohes Ausfallrisiko durch stark gebundenes Knowhow innerhalb des Unternehmens.

 

'''google